1. Nachrichten
  2. Panorama

Eishallen-Prozess: Freispruch gefordert

Eishallen-Prozess: Freispruch gefordert

Eishallen-Prozess: Freispruch gefordertTraunstein. Im Prozess um den Eishallen-Einsturz von Bad Reichenhall haben die Verteidiger Freispruch für die drei angeklagten Baufachleute gefordert. Die Männer treffe keine Schuld am Einsturz der Halle am 2. Januar 2006 und damit dem Tod von 15 Menschen

Eishallen-Prozess: Freispruch gefordertTraunstein. Im Prozess um den Eishallen-Einsturz von Bad Reichenhall haben die Verteidiger Freispruch für die drei angeklagten Baufachleute gefordert. Die Männer treffe keine Schuld am Einsturz der Halle am 2. Januar 2006 und damit dem Tod von 15 Menschen. Auslöser der Katastrophe seien Versäumnissen der Stadtverwaltung in der Wartung des Gebäudes. afp Zahl der "Idiotentests" um knapp 1000 gesunkenBergisch Gladbach. Die Zahl der so genannten "Idiotentests" zur Wiedererlangung des Führerscheins ist 2007 um fast 1000 auf knapp 104500 gesunken, teilte die Bundesanstalt für Straßenwesen gestern mit. Alkohol am Steuer blieb mit 57 Prozent Hauptgrund für die medizinisch-psychologischen Untersuchung. afpMenschenmenge lyncht Unschuldigen in Istanbul Istanbul. Eine aufgebrachte Menschenmenge hat in Istanbul einen Unschuldigen gelyncht, nachdem sich eine Grundschülerin über unsittliche Anträge eines Unbekannten beschwert hatte. Etwa 50 Angreifer hätten den Mann zusammengeschlagen und tödlich verletzt, berichtete der türkische Sender NTV gestern auf seiner Internetseite. dpa Ärzte nähen abgetrennte Hand wieder anBremen. Bremer Ärzte haben einem Patienten (37) seine abgetrennte rechte Hand wieder angenäht. Er hatte sie bei einem Arbeitsunfall vor fast drei Wochen verloren. Die Operation dauerte 14 Stunden. Die Ärzte gehen davon aus, dass der Patient in etwa sechs Wochen greifen und schreiben kann, teilte Professor Can Cedidi gestern mit, Direktor der Klinik für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie am Klinikum Bremen-Mitte. dpa