Eine Frau hat auf den Gleisen eine Spaziergang gemacht und sorgte für Zug-Verspätungen

Ärger bei der Bahn : 58 Stunden Verspätung wegen Spaziergängerin

Weil eine Frau in Sachsen-Anhalt auf den Gleisen spazieren gegangen ist, haben sich viele Züge verspätet. 35 Züge meldeten zusammen eine Verspätung von mehr als 58 Stunden, teilte die Polizei mit.

Die Frau war in der Nacht zum Donnerstag bei Sommersdorf auf der Zugstrecke zwischen Magdeburg und Helmstedt unterwegs. Ein Lokführer sah die Frau, die Strecke wurde vorsorglich gesperrt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung