Ehemann suchte im Internet Tipps zum „Leiche versenken“

Ehemann suchte im Internet Tipps zum „Leiche versenken“

Die Anklage gegen einen Deutschen, der seine Frau getötet und in einem Fjord in Norwegen versenkt hat, wird ausgeweitet. Die Polizei in Stavanger teilte gestern mit, dass gegen den 34-Jährigen nun wegen vorsätzlichen Mordes ermittelt werde.

Der Familienvater hatte in Verhören angegeben, er habe seine Frau auf deren Wunsch hin getötet. Nach Informationen der Zeitung "Verdens Gang" soll er Tage vor der Tat im Internet gesucht haben: "Wie versenke ich eine Leiche?". Weiterhin habe er ein Gummiboot gekauft, mit dem er seine Frau versenkt hatte.

Mehr von Saarbrücker Zeitung