IBES-Kandidatin 2023 Ehe-Aus bei Jolina Mennen – das sagt der Dschungelcamp-Star zur Trennung

Im Dschungelcamp 2023 ist Jolina Mennen mit dem vierten Platz ein Achtungserfolg gelungen. Mit dabei in Australien war damals ihre „größte Stütze“: Ehemann Florian Mennen. Nun folgt das völlig überraschende Ehe-Aus.

Als Transfrau im Dschungelcamp 2023 wollte Jolina Mennen vor allem Aufklärungsarbeit zum Thema Transsexualität leisten und gegen Vorurteile kämpfen. Zudem schwärmte die 30-Jährige wiederholt im TV von ihrem Ehemann.

Am Ende musste sie mit einem Achtungsergebnis das Dschungelcamp als Viertplatzierte verlassen. Damals nahm sie ihr Ehemann in Empfang. Florian Mennen war als Begleitperson nach Australien mitgereist. Es schien so, als er ihr Fels in der Brandung.

Jolina Mennen verkündet Ehe-Aus auf Instagram

Auf Instagram gab Jolina Mennen jetzt das Ehe-Aus bekannt: „Auch wenn wir es uns anders gewünscht haben, haben Florian und ich uns getrennt“, gibt die Ex-Dschungelcamp-Kandidatin bekannt. Bereits als Teenager waren die beiden ein Paar. 2013 haben sie geheiratet. 2019 folgte die zweite Hochzeit nach Jolina Mennens Transition.

Während ihrer Zeit im Dschungelcamp gab sie noch zu verstehen, wie unzertrennlich die beiden sind. Vor allem während ihrer Geschlechtsumwandlung sei Florian „die absolut größte und beste Stütze“ gewesen. Er begleitete sie während des sowohl physisch als auch psychisch anstrengenden Transition.

Scheidung nach 10 Ehe-Jahren: „Keinerlei böses Blut“

Durch Jolinas sehr große Reichweite in den sozialen Netzwerken – allein auf Instagram folgen ihr etwa 340 000 Menschen (Stand März 2023) – wurde Florian selbst zu einem Internet-Promi. Zudem betrieben die beiden einen gemeinsamen Podcast über ihr Leben.

In einem Interview mit dem Boulevardportal „Promiflash“ von 2018 hatte sich Jolina Mennen noch ganz konkret zur Familienplanung mit ihrem Partner geäußert: „In fünf Jahren haben wir definitiv zumindest das erste Kind, vielleicht auch schon das zweite“, so die Influencernin.

Mit dem Ehe-Aus ist das natürlich hinfällig. Doch „böses Blut“ soll es nicht geben, stellt Jolina Mennen klar: „Im Gegenteil... nichts und niemand wird jemals zwischen uns kommen, denn auch wenn wir kein Paar mehr sind, sind wir in Freundschaft eine Einheit“.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort