1. Nachrichten
  2. Panorama

Ebola-Patient in Leipzig ist in kritischem Zustand

Ebola-Patient in Leipzig ist in kritischem Zustand

Dem in Leipzig behandelten Ebola-Patienten geht es nach Angaben seiner Ärzte schlecht. "Der Zustand ist hochgradig kritisch, wenngleich stabil", sagte der leitende Oberarzt Thomas Grünewald bei einer Pressekonferenz des Klinikums Sankt Georg, in dem der UN-Mitarbeiter seit gestern behandelt wird.

Der 56-Jährige sei allerdings ansprechbar. Er war am Morgen am Flughafen Leipzig /Halle mit einem Jet aus Liberia angekommen. Er ist der dritte Ebola-Patient, der während der Epidemie in Deutschland behandelt wird.

Die an Ebola erkrankte spanische Krankenpflegerin schwebt derweil in akuter Lebensgefahr. Wie die Regionalregierung von Madrid gestern mitteilte, verschlechterte sich der Gesundheitszustand der 44-jährigen Frau zuletzt dramatisch.