1. Nachrichten
  2. Panorama

Ebola-Fälle in Guinea steigen weiterhin stark an

Ebola-Fälle in Guinea steigen weiterhin stark an

Beim Kampf gegen Ebola im westafrikanischen Guinea gibt es nach Auskunft der Organisation Ärzte ohne Grenzen Rückschläge. Vor einigen Wochen habe es zunächst Anzeichen für einen langsamen Rückgang der Neuinfektionen gegeben, der Hoffnungen auf ein Ende der Epidemie weckte.

Doch derzeit erlebe die Hauptstadt Conakry wieder einen starken Anstieg von Ebola-Fällen, erklärte die Organisation. In dem Land begann im Dezember der bislang folgenschwerste Ebola-Ausbruch.

In Spanien wurde bei der Behandlung der an Ebola erkrankten Pflegehelferin erstmals das experimentelle Medikament "ZMapp" eingesetzt. Der Zustand der 44-jährigen Patientin sei am Freitag nach der gravierenden Verschlechterung vom Vortag stabil, so das Krankenhaus.