Dorfchef bestraft Inderin mit Gruppenvergewaltigung

Dorfchef bestraft Inderin mit Gruppenvergewaltigung

Auf Beschluss des Dorfrats ist in Indien eine junge Frau (20) am Dienstag einer Gruppenvergewaltigung ausgeliefert worden. Die Misshandlung durch etwa ein Dutzend Männer wurde von dem Dorfrat von Subalpur im Bundesstaat Westbengalen als Strafe verhängt.

Die Frau hatte eine Affäre mit einem jungen Mann aus einem Nachbardorf, konnte aber die Geldstrafe dafür nicht zahlen, wie gestern der zuständige Bezirkspolizeichef sagte. Insgesamt 13 von der Frau identifizierte Verdächtige, darunter der Vorsitzende des Dorfrats, seien festgenommen worden, teilte die Polizei weiter mit. Die junge Frau wurde demnach in ein Krankenhaus des Bezirks Birbhum gebracht.