1. Nachrichten
  2. Panorama

Diebstahl von Klotüren auf Rastplätzen - Polizei rätselt

Diebstahl von Klotüren auf Rastplätzen - Polizei rätselt

Erkner. Nach dem Diebstahl von 22 Edelstahl-Toilettentüren an Ostbrandenburger Autobahn-Rastplätzen binnen weniger Tage hat die Polizei noch keine Hinweise auf die Täter. "Weder zur Tat, noch zum Verbleib der Türen haben wir Erkenntnisse", räumt Sprecher Detlef Lüben vom Schutzbereich Oder-Spree ein

Erkner. Nach dem Diebstahl von 22 Edelstahl-Toilettentüren an Ostbrandenburger Autobahn-Rastplätzen binnen weniger Tage hat die Polizei noch keine Hinweise auf die Täter. "Weder zur Tat, noch zum Verbleib der Türen haben wir Erkenntnisse", räumt Sprecher Detlef Lüben vom Schutzbereich Oder-Spree ein.Der Wert einer Tür des Spezialbau-Unternehmens Hering liegt den Firmen-Angaben zufolge bei 2000 Euro. Einen Einbau der Türen an anderer Stelle - wie es die Polizei vermutet - bezweifelt Gabi Jentzsch von der Produktionsabteilung des Unternehmens. "Es sind ja Spezialmaße", sagt sie. Edelstahl zu verschrotten, könne ein Motiv der Diebe gewesen sein, denn der Preis sei gut. Aktuell liegt er für Edelstahlschrott bei 1420 Euro pro Tonne, wie der Berliner Schrotthändler Efrem Guschew sagt. dapd