Die Welt begrüßt das neue Jahr

Die Welt begrüßt das neue Jahr

Berlin/London/New York. Zischende Raketen, knallende Sektkorken und läutende Glocken: Milliarden Menschen auf der ganzen Welt haben fröhlich und lautstark ins Jahr 2012 gefeiert. Als erste ließen die Einwohner von Samoa, Tokelau und der Linie-Inseln im Pazifik das Jahr 2011 hinter sich

Berlin/London/New York. Zischende Raketen, knallende Sektkorken und läutende Glocken: Milliarden Menschen auf der ganzen Welt haben fröhlich und lautstark ins Jahr 2012 gefeiert. Als erste ließen die Einwohner von Samoa, Tokelau und der Linie-Inseln im Pazifik das Jahr 2011 hinter sich. Danach feierten die Menschen in Sydney, Peking, Moskau, Berlin, London, Rio de Janeiro und New York Silvester. Den Schluss bildete Hawaii: Um 11 Uhr am deutschen Neujahrsmorgen begrüßten die Menschen auf der Inselgruppe, die zu den USA gehört, als letzte das neue Jahr.Bei Deutschlands größter Silvestersause am Brandenburger Tor in Berlin bejubelten Hunderttausende ein spektakuläres Feuerwerk. Lachende Menschen lagen sich in den Armen und stießen mit Sekt im Plastikbecher auf 2012 an. Währenddessen fegten die Scorpions mit "Rock You Like A Hurricane" über die Bühne. Schon Stunden zuvor hatten Besucher aus aller Welt die Straße des 17. Juni in eine riesige Tanzfläche verwandelt. Dabei heizten unter anderem die Hermes House Band, DJ Ötzi, Marianne Rosenberg und Udo Jürgens dem Partyvolk ein.

Die Australier genossen das spektakuläre Feuerwerk am Opernhaus in Sydney bei sternenklarem Himmel. In Neuseeland hatten die Menschen weniger Glück: Heftiger Wind und starker Regen vermiesten die Stimmung. Bei einem Konzert unter freiem Himmel rutschten in dem Schlamm sogar mehrere Menschen aus, einige erlitten schwere Verletzungen. Die Stadt Peking begrüßte das neue Jahr mit einem Countdown mit Laser-Show am Himmelstempel. Die Pekinger Bürger waren allerdings nicht eingeladen, weil die kommunistischen Führung Chinas jede Ansammlung von Volksmassen als unkalkulierbares Sicherheitsrisiko fürchtet.

London begrüßte das Jahr 2012 mit einem gigantischen Olympia-Feuerwerk. Am Himmel über dem Riesenrad "London Eye" erstrahlten die Olympischen Ringe in verschiedensten Varianten. Mehr als eine viertel Million Menschen verfolgten entlang der Themse das Spektakel.

Karnevalsstimmung unterm Zuckerhut: Am Copacabana-Strand in Rio de Janeiro und in der größten brasilianischen Stadt São Paulo begrüßten Millionen Menschen das neue Jahr. In New York senkte sich unter dem Jubel von rund einer Million Menschen um Mitternacht die berühmte Kristallkugel über dem Times Square - Superstar Lady Gaga hatte sie diesmal per Knopfdruck in Bewegung gesetzt. dpa

Mehr von Saarbrücker Zeitung