1. Nachrichten
  2. Panorama

Der „Engel mit den Eisaugen“ beteuert seine Unschuld

Der „Engel mit den Eisaugen“ beteuert seine Unschuld

Erst wurde sie in Italien wegen Mordes zu einer langen Haftstrafe verurteilt, später freigesprochen – jetzt wendet sich Amanda Knox erstmals an die Öffentlichkeit. „Ich möchte, dass die Wahrheit ans Licht kommt“, sagte die 25-jährige Amerikanerin in einem am Dienstag ausgestrahlten Interview im US-Sender ABC.

"Ich möchte, dass ich wieder als Mensch gesehen werde".

Der Kriminalfall um Mord und Sexspiele hatte weltweit Aufsehen erregt, italienische Medien nannten Knox den "Engel mit den Eisaugen". 2007 wurde ihre Freundin Meredith Kercher in Perugia mit durchschnittener Kehle aufgefunden. Jetzt soll ihr Fall in Italien erneut aufgerollt werden. Knox, die den Mord bestreitet, lebt in den USA.