1. Nachrichten
  2. Panorama

Das Dschungelcamp 2022 - Das große Wiedersehen - Ex-Kandidatin Jasmin Herren im Porträt

Rauswurf an Tag 9 : Jasmin Herren: Witwe sorgte mit Prügelvorwürfen im Dschungelcamp für Wirbel

In Südafrika bestreitet Jasmin Herren ihr erstes Realityformat nach dem Tod ihres Mannes Willi Herren. Sie ist bekannt für ihre auffällige Art und sorgte auch im Dschungelcamp für Wirbel. Was man über die IBES-Kandidatin wissen sollte.

Jasmin Herren tritt im Dschungelcamp 2022 in die Fußstapfen ihres verstorbenen Ehemannes Willi Herren, der im Jahr 2004 am TV-Format teilnahm. Als Ersatzkandidatin hatte die 43-Jährige kaum Chancen ins Dschungelcamp einzuziehen. Doch dann rückte sie für Reality-Sternchen Christin Okpara (25) nach, als Ungereimtheiten mit deren Impfstatus aufkamen.

Mit ihrer Teilnahme steigt nicht nur der Altersdurchschnitt, sondern auch der Bekanntheitsgrad der Dschungelcamp-Bewohner.

Jasmin Herren: Kindheit und Jugend 

Jasmin Herren kam als Jasmin Jenewein am 24. Dezember 1978 in Düsseldorf zur Welt. Der Start ins Leben war für sie nicht leicht, denn ihre damals 18-jährige Mutter gab sie nach der Geburt zur Adoption frei. Wie Jasmin Herren in der Talkshow von Marco Schreyl offenbarte, wuchs sie daraufhin bei ihren Großeltern auf.

Schon von klein auf begeisterte sie sich für Musik, stand mit vier Jahren auf der Bühne und lernte mit fünf Jahren Geige und Klavier zu spielen.

Jasmin Herren und die Musik

Zunächst blieb die Musik für sie nur ein Hobby und sie begann eine Ausbildung zur Visagistin. Nur gelegentlich trat sie in Diskotheken als Sängerin auf. Ihr musikalischer Durchbruch erfolgte, als sie 2004 in einer Kölner Großraumdiskothek von Jürgen Drews auf die Bühne geholt wurde. Erste Auftritte auf Mallorca folgten. Mit ihrem damaligen Manager Udo Borges entwickelte sie unter dem Künstlernamen „Toy“ das Projekt „erste Nacktsängerin weltweit“. Den Zusatz „Nackt“ ist die Düsseldorferin mittlerweile los. Unter dem Künstlernamen Haidie erfolgte 2008 ein Imagewechsel zur Schlagersängerin. Mit Gottlieb Wendehals veröffentlichte sie unter diesem Namen eine Neuauflage des Hits Polonäse Blankenese. 2010 wechselte sie erneut ihren Künstlernamen zu Jasmin Prinz und brachte das Album „Vielleicht zum Mond“ heraus. 

Jasmin Herren im deutschen Fernsehen

Bereits im Jahr 2006 nahm die Düsseldorferin an der Sendung „Der Container Exklusiv“ teil, verließ das Format jedoch nach fünf Wochen freiwillig. Im selben Jahr bewarb sie sich mit dem Song „Big Big World“ vom Emilia bei „Deutschland sucht den Superstar“, schied allerdings bereits in der ersten Runde aus.

Mit ihrem damaligen Ehemann, dem Hotelbesitzer Marco Gülpen“ nahm sie an TV-Sendungen wie „Frauentausch“ und 2016 an „Goodbye Deutschland! Die Auswanderer“ teil. Auch mit ihrem späteren Ehemann Willi Herren wagte sie den Schritt ins Fernsehen. 2019 belegten sie in der vierten Staffel von "Das Sommerhaus der Stars" den vierten Platz. Bei dem Treue-Experiment "Temptation Island VIP" stellten sie 2020 ihre Beziehung auf die Probe und gingen gemeinsam aus der Show.

Jasmin Herren privat: Beziehungen und turbulente Ehe mit Willi Herren

Jasmin und der Partysänger Willi Herren lernten sich in einer Diskothek auf Mallorca kennen. Davor hatte sie noch andere Partner. Nach einer kurzen Beziehung mit Eventmanager Michael Ammer im Jahr 2006 heirate sie im August 2009 den Hotelbesitzer Marco Gülpen. Im Oktober 2016 gab das Paar offiziell seine Trennung bekannt.

 Dann traf sie Willi Herren. In der Sendung „Das Sommerhaus der Stars – Kampf der Promipaare“ im Jahr 2019 erzählte Willi ihre Liebesgeschichte: Die Sängerin sei lange Zeit seine Geliebte gewesen, während er noch mit der Mutter seiner Kinder verheiratet gewesen war. Doch die beiden konnten nicht ohneeinander und bekannten sich schließlich zu ihrer Liebe.

Das Dschungelcamp 2022 - Das große Wiedersehen - Ex-Kandidatin Jasmin Herren im Porträt
Foto: imago images/Future Image/Christoph Hardt via www.imago-images.de

Lange führten die beiden eine On-off-Beziehung. Willis Drogensucht belastete Jasmin jedoch so sehr, dass sie sich 2008 erstmals von ihm trennte. 2016 lebte ihre Liebe jedoch wieder auf, Ende Juli 2018 gaben sie sich das Ja-Wort. Die Ehe hielt jedoch nicht lange. Kurz nach der Sendung „Das Sommerhaus der Stars – Kampf der Promipaare“ im Jahr 2019 trennte sich das Paar erneut.

2020 fanden die beiden wieder zusammen und nahmen an der Dating-Reality-Show "Temptation Island – V.I.P." – die Promi-Version der RTL-Dating-Show "Temptation Island – Versuchung im Paradies" teil, um ihre Liebe unter Beweis zu stellen. Doch das Glück währte nicht lange, Anfang März 2021 gaben die Herrens das Ende ihrer Ehe via Instagram bekannt. „Unsere Ehe ist beendet!", schrieb Jasmin Herren in einem Post. Nur wenige Wochen später, am 20. April, starb der Entertainer.

„Leb wohl! Liebe meines Lebens...“ schrieb Jasmin Herren damals bei Instagram. In einem RTL-Interview sprach die Witwe über die Gründe für das Ehe-Aus. Personen aus Willis Familie hätten sie regelmäßig bekämpft, berichtet Jasmin. Von Willi habe sie sich mehr Unterstützung erhofft, doch diese sei nicht gekommen. Willi habe sich nicht „klar und deutlich“ für Jasmin und ihre Ehe entschieden.

Jasmin Herren und die Schlammschlacht mit Stieftochter Alessia

Nach dem Tod ihres Mannes lieferte sich Herren eine öffentliche Schlammschlacht mit Willis Tochter Alessia. So zankten sich die Witwe und die Tochter des Verstorbenen unter anderem um die Namensrechte des Entertainers.

Wie Express.de erfuhr, lief sogar ein Ermittlungsverfahren gegen Alessia: „Meine Mandantin würde sich sehr gerne zu den von Frau Alessia Fazzi verbreiteten Lügen und Unterstellungen äußern, sie muss sich jedoch aufgrund der eingeleiteten rechtlichen Schritte noch ein wenig mit öffentlichen Stellungnahmen gedulden. Es geht dabei unter anderem auch um Körperverletzungen, Freiheitsberaubung sowie Morddrohungen seitens Alessia Fazzi über mehrere Jahre", so die Anwältin der Witwe.

Waren Jasmin und Willi Herren vor seinem Tod gar nicht getrennt?

In einem Interview mit dem ProSieben-Magazin „Red“ behauptet Jasmin Herren später, dass sich das Paar vor Willi Herrens Tod gar nicht getrennt hätte: „Die Wahrheit über die Trennung - da muss ich leider eine kleine Bombe platzen lassen: Willi und ich haben gelogen. Wir hatten nicht vor, uns zu trennen."

Man habe sich nur einen neuen Weg überlegt und wollte einen gemeinsamen Zukunftsplan schmieden. Die beiden hätten sich bereits nach einem Haus oder einer Wohnung umgesehen. Ein Komplett-Umzug nach Mallorca sei ebenfalls angedacht worden und durchaus „wahrscheinlich“ gewesen, erklärt Herren weiter.

Hat Jasmin Herren Kinder?

Jasmin Herren ist Mutter einer erwachsenen Tochter, die sie jedoch aus der Öffentlichkeit fernhält.

Jasmin Herren im Dschungelcamp 2022

„Ich bin nicht mehr die Person, die ich mal gewesen bin“, erklärte die Düsseldorferin vor ihrem Einzug ins Dschungelcamp 2022 im RTL-Interview. „Ich bin durch einen förmlichen Krimi gegangen und habe wahnsinnig viel Stärke dazu gewonnen.“ Für sie habe nun ein Neustart begonnen und sie wolle in ihrer ersten TV-Show ohne ihren Mann zeigen, „wer Jasmin Herren, wer ich bin“. Sie verspricht „Geschichten, von denen die Welt noch nicht ansatzweise geträumt hat“, am Lagerfeuer auszupacken und hofft, dass ihre Höhenangst ihr in den Dschungelprüfungen keinen Strich durch die Rechnung macht.

„Ich will im Dschungel zeigen, wer ich bin. Mein Ziel ist es, aus dem Schatten meines Mannes einfach herauszutreten“, sagt Herren zu RTL. Das Dschungelcamp sei das erste Format, an dem sie alleine, ohne ihren Mann teilnehme. „Ich habe unglaublich viel von meinem Mann gelernt, auch für den Dschungel – und bin ihm für alles, was ich mit ihm erleben durfte, dankbar. Ich habe gelernt, dass man sich nicht alles gefallen lässt und den Leuten alles ins Gesicht sagen muss und nicht hinter dem Rücken redet. Genau daran werde ich mich jetzt auch halten“, so Jasmin Herren gegenüber der Bild-Zeitung.

Neben Herren ziehen unter anderem Sänger Lucas Cordalis, Paradiesvogel Harald Glööckler, Schauspielerin Anouschka Renzi und Prince Charming-Teilnehmer Manuel Flickinger ins Dschungelcamp ein.

Jasmin Herren musste das Dschungelcamp nach Tag 9 verlassen

Jasmin Herren (43) träumte schon von einer Platzierung unter den Top 4 im Dschungelcamp – wurde dann aber als zweite Kandidatin von den Zuschauern rausgekegelt.

Vor Ort konnte Jasmin die eine oder andere Geschichte über sich und die turbulente Ehe mit Willi Herren erzählen. Sie behauptete, dass sie und Willi die Trennung nur vorgespielt hätten. Außerdem erklärte sie am Lagerfeuer: "Es gab auch Körperverletzungen. Mehrere Personen haben mich verprügelt." Wer genau sie geschlagen haben soll, ließ sie im TV offen. Nach ihrem Aus wird sie konkret und beschuldigt im Bild-Interview die Familie ihres verstorbenen Ehemannes. Jasmin weiter: "Wir wollten eigentlich später miteinander abhauen. Aber dazu kam es dann nicht mehr."