Daniels Martyrium: Anklage fordert 15 Jahre Haft

Daniels Martyrium: Anklage fordert 15 Jahre Haft

Wuppertal. Im Prozess um den qualvollen Tod des kleinen Daniel will die Staatsanwaltschaft den 23 Jahre alte Angeklagten für 15 Jahre ins Gefängnis schicken. Der Ex-Freund der Mutter soll den Zweijährigen so lange misshandelt haben, bis das Kind am 12. Mai vorigen Jahres starb

Wuppertal. Im Prozess um den qualvollen Tod des kleinen Daniel will die Staatsanwaltschaft den 23 Jahre alte Angeklagten für 15 Jahre ins Gefängnis schicken. Der Ex-Freund der Mutter soll den Zweijährigen so lange misshandelt haben, bis das Kind am 12. Mai vorigen Jahres starb. Der Junge hatte ein Martyrium durchlitten: Seine Leiche war übersät mit Verletzungen - so hatte es der rechtsmedizinische Gutachter im Prozess beschrieben.Der Verteidiger des 23-Jährigen dagegen verlangte gestern vor dem Landgericht in Wuppertal Freispruch für seinen Mandanten. Das Urteil soll am Freitag gesprochen werden. dpa

Mehr von Saarbrücker Zeitung