1. Nachrichten
  2. Panorama

Corona hält Welt in Atem – Fast  2200 Tote in Italien

Pandemie : Corona hält Welt in Atem – Fast 2200 Tote in Italien

Die Zahl der Corona-Infizierten in Deutschland näherte sich am Montag nach Zahlen des Robert-Koch-Instiuts 5000. Weltweit waren bis gestern laut Weltgesundheitsorganisation WHO fast 170 000 Fälle bestätigt.

6610 Menschen sind demnach bislang an der Krankheit gestorben, allein 2200 in Italien. Dort gab es bislang 25 000 bestätigten Erkrankungen. Wegen der Coronakrise verschärften Länder weltweit Einschränkungen für das öffentliche Leben. Die Schweiz erklärte den Notstand. Nach Dänemark und Norwegen schließt auch Finnland seine Schulen und Universitäten.

Die Kommunal-Stichwahlen in Bayern sollen nun nur per Briefwahl stattfinden. Im deutschen Bundestag gibt es erste Überlegungen für eine Änderung des Grundgesetzes, um ähnlich wie im Notstand Vorkerhrungen zu treffen, falls das Parlament wegen Corona nicht mehr vollzählig zusammentreten kann. In den USA haben nach Angaben der Gesundheitsbehörde erste klinischen Tests für einen Corona-Impfstoff begonnen.