1. Nachrichten
  2. Panorama

Buchautor Nuzzi: "Kein Kardinal hat mir gebeichtet"

Buchautor Nuzzi: "Kein Kardinal hat mir gebeichtet"

Köln. Der italienische Journalist und "Vatileaks"-Autor Gianluigi Nuzzi hat Spekulationen zurückgewiesen, wonach ihm auch Kardinäle geheime Informationen aus dem Vatikan gebeichtet hätten. "Kein Kardinal hat einen Beitrag zu meinem Buch geleistet", sagte Nuzzi gestern dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Online-Ausgabe)

Köln. Der italienische Journalist und "Vatileaks"-Autor Gianluigi Nuzzi hat Spekulationen zurückgewiesen, wonach ihm auch Kardinäle geheime Informationen aus dem Vatikan gebeichtet hätten. "Kein Kardinal hat einen Beitrag zu meinem Buch geleistet", sagte Nuzzi gestern dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Online-Ausgabe).Der Autor stellte gestern in Berlin die deutsche Version seines Bestsellers "Seine Heiligkeit" vor. In dem Buch werden Briefe, Akten und Notizen vom persönlichen Schreibtisch des Papstes veröffentlicht. Über Art und Umfang seiner Quellen macht der Autor widersprüchliche Angaben. Keinem von ihnen habe er Geld gezahlt. Zugleich kündigte Nuzzi die Publikation eines Interviews mit dem entlassenen päpstlichen Kammerdiener Paolo Gabriele an. Dieser wird von der vatikanischen Justiz beschuldigt, die geheimen Papiere entwendet, kopiert und an Nuzzi weitergegeben zu haben. kna