1. Nachrichten
  2. Panorama

Britischer Milliardär plant Testflüge für den Weltraumtourismus

Britischer Milliardär plant Testflüge für den Weltraumtourismus

Hamburg. Für Weltraumtouristen rücken die Sterne ein Stück näher: Der britische Milliardär Richard Branson will schon bald kommerzielle Weltraumflüge anbieten. In den nächsten Wochen werde das Mutterschiff seiner Firma Virgin Galactic zu einem ersten Testflug in die Erdumlaufbahn aufbrechen, sagte der Gründer der Unternehmensgruppe Virgin dem "Stern" an

Hamburg. Für Weltraumtouristen rücken die Sterne ein Stück näher: Der britische Milliardär Richard Branson will schon bald kommerzielle Weltraumflüge anbieten. In den nächsten Wochen werde das Mutterschiff seiner Firma Virgin Galactic zu einem ersten Testflug in die Erdumlaufbahn aufbrechen, sagte der Gründer der Unternehmensgruppe Virgin dem "Stern" an. Das Mutterschiff soll die eigentliche Raumkapsel in 15 000 Meter Höhe bringen. "Schon im August werden wir von dort zu Testläufen starten", kündigte Brason an. Die Raumkapseln sollen eine Höhe von 110 Kilometern erreichen und in den Weltraum vordringen. "Normalsterbliche werden ins All reisen können", sagte der 58-Jährige. Bislang rechnet Virgin Galactic mit Reisekosten von rund 159 000 Euro pro Passagier. E gab bereits zahlreiche Anmeldungen von Interessierten. dpa