Bögerl-Tatverdächtiger wieder frei

Bögerl-Tatverdächtiger wieder frei

Knapp sieben Jahre nach dem Mord an der Bankiersfrau Maria Bögerl aus Heidenheim hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen - und nur wenige Stunden später wieder auf freien Fuß gesetzt. Der Verdacht gegen den 47-Jährigen habe sich nicht erhärtet, sagte Staatsanwalt Armin Burger gestern in Ellwangen. Eine DNA-Probe habe "keine Übereinstimmung" mit seinerzeit gesicherten Erbsubstanzspuren ergeben. Die Ermittlungen im Umfeld des Mannes liefen jedoch weiter. Er hatte 2016 laut Polizei in Hagen in Nordrhein-Westfalen betrunken vor Zeugen erklärt, er habe die Frau erstochen. Zeugen hatten das Gespräch aufgezeichnet.

Der Verdächtige wurde in seiner Wohnung in Königsbronn festgenommen, nachdem die Staatsanwaltschaft einen öffentlichen Aufruf mit der Bitte um Hinweise startete - darunter am Mittwochabend in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst". Die Ehefrau des damaligen Heidenheimer Sparkassenchefs war am 12. Mai 2010 aus ihrem Haus entführt und umgebracht worden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung