BGH bestätigt erstmals Mordurteil gegen Raser

BGH : Erstmals Mordurteil gegen Raser bestätigt

Wer als rücksichtsloser Raser mit seinem Auto einen Menschen tötet, kann als Mörder verurteilt werden. Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe hat am Freitag erstmals ein entsprechendes Mordurteil bestätigt.

Es ist jetzt rechtskräftig. 2017 hatte ein Mann in Hamburg ein Taxi gestohlen und war ohne Licht, ohne Führerschein und betrunken auf der Flucht vor der Polizei durch die Stadt gerast. Bei einem Frontalzusammenstoß bei Tempo 160 wurden ein Mensch getötet und zwei schwer verletzt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung