Besserer Artenschutz bei Dresdener Waldschlösschenbrücke

Leipzig · Die Zukunft der umstrittenen Dresdener Waldschlösschenbrücke ist weiter offen. Die Behörden müssen das Bauwerk nach einer am Freitag verkündeten Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts zu Fehlern im Planfeststellungsbeschluss nun nachträglich einer strengen Umweltverträglichkeitsprüfung auf Grundlage der europäischen Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie (FFH) unterziehen.

Ein Bauprojekt darf demnach nur fortgesetzt werden, wenn eine Verschlechterung der Lebensräume und eine Störung von Arten ausgeschlossen ist. (Az. 9 C 3.16)