Bayreuther Uni-Präsident stirbt bei Straßenbahn-Unfall in Köln

Bayreuther Uni-Präsident stirbt bei Straßenbahn-Unfall in Köln

Köln/Bayreuth. Der durch die Plagiatsaffäre des ehemaligen Verteidigungsministers Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) bekannt gewordene Bayreuther Universitätspräsident Rüdiger Bormann ist tot. Er wurde am Sonntag in Köln von einer Straßenbahn erfasst und tödlich verletzt. Das teilte die Hochschule gestern mit

Köln/Bayreuth. Der durch die Plagiatsaffäre des ehemaligen Verteidigungsministers Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) bekannt gewordene Bayreuther Universitätspräsident Rüdiger Bormann ist tot. Er wurde am Sonntag in Köln von einer Straßenbahn erfasst und tödlich verletzt. Das teilte die Hochschule gestern mit. Der 60-jährige Bormann hatte nach Darstellung der Polizei beim Joggen ein Bahngleis bei Rotlicht überquert und die Straßenbahn nicht bemerkt. Vier Menschen, die den Unfall beobachtet hatten, erlitten zudem einen Schock.Bei der Plagiatsaffäre um die Doktorarbeit zu Guttenbergs überzeugte Bormann nach Angaben der Hochschule "durch sachorientiertes und auf Transparenz bedachtes Management". dpa