1. Nachrichten
  2. Panorama

Baden-Württemberg setzt bei Unwetter auf Hagelabwehrflieger

Baden-Württemberg setzt bei Unwetter auf Hagelabwehrflieger

Nach den schweren Gewittern mit zum Teil golfballgroßen Hagelkörnern am vergangenen Wochenende sorgt Baden-Württemberg für die nächste Unwetterfront vor: Hagelabwehrflieger stehen bereits in den Startlöchern. „Ab Samstagnachmittag wird es spannend, für den Abend sind Quellwolken und Unwetter vorhergesagt“, sagte Harald Knitter vom Landratsamt Rems-Murr-Kreis gestern.

Die Piloten fliegen in Hagelwolken und versprühen dort ein Lösung, die die Eisklumpen verkleinern soll. Diese kleinen Hagelkörner können dann kaum noch Schäden anrichten. Der Kreis betreibt gemeinsam mit etwa 130 Kooperationspartnern wie Weinbauern, Landwirten sowie Unternehmen die beiden Hagelflieger. Pro Jahr kostet ein solches Flugzeug 125 000 Euro.