Bachelorette Halbfinale Mama weiß es am besten – für welchen Kandidaten schlägt Jennifer Saros Herz?

Im Halbfinale von „Die Bachelorette“ prüft Jennifers Mutter höchstpersönlich die Herzen der Herren. Dabei entfaltet sich ein emotionales Drama, denn Jennifer Saro ist zwischen zwei Männern hin- und hergerissen.

 „Die Bachelorette 2023“: Jennifer und Adrian nach ihrem Dreamdate im Halbfinale.

„Die Bachelorette 2023“: Jennifer und Adrian nach ihrem Dreamdate im Halbfinale.

Foto: RTL

Das Publikum hat gesprochen und die Fan-Abstimmung nach der dritten Folge von „Die Bachelorette 2023“ hat sich als ein verlässliches Orakel erwiesen. Jesaia, Adrian und Fynn wurden von den Zuschauern frühzeitig als Topfavoriten auserkoren und stehen nun tatsächlich als die letzten drei verbliebenen Kandidaten im Halbfinale der mit Spannung erwarteten Kuppel-Show. Die Bachelorette-Liebhaber können sich auf den 23. August freuen, wenn RTL um 20.15 Uhr das Halbfinale im Free-TV ausstrahlt (bereits auf RTL+ verfügbar).

Wer wird ihr Vertrauen von Jenniger Saros Mutter gewinnen?

Ein Tag allein mit der Bachelorette – diesen Traum dürfen alle drei verbleibenden Männer in der vorletzten Show-Folge erleben. Doch als wäre das nicht genug, hat Jennifers Mutter Sabine eine überraschende Reise nach Thailand unternommen, um ihre Tochter und die Kandidaten zu treffen.

Achtung, ab hier warten Spoiler! Die Dreamdates stehen im Halbfinale bevor und Jennifer nimmt die kostbare Zweisamkeit mit jedem der verbleibenden Männer wahr, um offene Fragen zu klären und tiefere Verbindungen zu knüpfen. Das Gefühlschaos ist vorprogrammiert: Einerseits fühlt sie sich von einem temperamentvollen Kandidaten angezogen, während Fans und auch Jennifers Mutter einen anderen Mann als Favoriten sehen. Ein Schlüsselmoment tritt ein, als die Männer Sabine kennenlernen und sich einem kritischen Kreuzverhör stellen müssen – wer wird ihr Vertrauen gewinnen?

Sabine erkennt rasch, dass ihre Tochter eine besondere Verbindung zu Adrian verspürt. Doch der 27-jährige Bürokaufmann erscheint Jennifers Mutter als zu exzentrisch und aufgedreht. Für Jesaia gestaltet sich die Situation noch schwieriger: Als er über sein zeitaufwendiges Wirtschaftspsychologie-Studium spricht, greift Sabine ein. Sie empfindet sein begrenztes Zeitkontingent bei ihrer Tochter als problematisch. Das Thema Zeitmanagement sorgt ebenfalls bei Jennifer für Besorgnis.

„Die Bachelorette 2023“: Bilder vom Halbfinale – Dreamdates und Mama-Verhör
26 Bilder

„Die Bachelorette 2023“: Bilder vom Halbfinale – Dreamdates und Mama-Verhör

26 Bilder
Foto: RTL

Einzeldates im Fokus: Bachelorette auf der Suche nach dem Funkenflug

Die entscheidende Frage lautet nun: Konnte im Einzeldate der Funke zwischen Jesaia und Jennifer überspringen? Jesaia, der 27-jährige Ruhepol mit bodenständigem Charme, schien eigentlich der Mann zu sein, der ihr Sicherheit für sich und ihren Sohn bieten könnte. Doch die Antwort auf diese Frage lautet: Nein! Ein Blick zurück auf die Dreamdates:

  • Nach einer nervenraubenden Bungee-Jumping-Challenge lädt Jennifer Jesaia zu einem romantischen Abendessen ein. Während einer Fahrt in einem imposanten Riesenrad vor der nächtlichen Skyline Singapurs, scheint Jesaia seine letzte Chance verpasst zu haben. Trotz angeregter Gespräche entsteht zwischen den beiden keine wirkliche Nähe.
  • Auch Adrian, trotz seiner extrovertierten Art, hält sich beim Einzeldate vornehmlich zurück. Wenig überraschend, schließlich hat der 27-Jährige die Bachelorette bislang nicht geküsst. Während eines Dates auf einem Straßenmarkt in Singapur geht es zwar zurückhaltend zu, doch wird klar: Adrian trifft bei Jennifer einen Nerv. Schließlich überwindet er seine Zurückhaltung, küsst die Angebetete und die Sonne geht unter.
  • Fynn geht, wie zu erwarten war, einen ganz anderen Weg. Leidenschaft steht bei ihm offenbar im Mittelpunkt, denn der Influencer küsst die Bachelorette schon zur Begrüßung innig. Auch beim anschließenden Sushi-Date kann er seine Zuneigung nicht verbergen. Schließlich verschwinden die beiden im Hotel, um ihre erste gemeinsame Nacht miteinander zu verbringen.

Bachelorette vor Wahl zwischen Adrian und Fynn im Finale

Zurück zum Zusammentreffen mit Jennifers Mutter Saro: Die Nervosität ist bei allen drei Männern spürbar, als sie nacheinander zum „Schwieger-Mama-Verhör“ antreten. Nachdem alle Gespräche mit Sabine Saro beendet sind, will Jennifer natürlich wissen, was ihre Mutter von den Kandidaten hält. „Es ist eine schwierige Entscheidung“, gesteht Sabine. Sie hat herausgehört, wen Jennifer anfangs im Sinn hatte, als sie von einer Anziehung zu einem bestimmten Männertyp sprach: nicht für Fynn, sondern für Adrian scheint Jennifer eine unterschwellige Schwäche zu haben!

Doch ist Adrian auch der Favorit von Jennifers Mutter? Nein! Die Frage nach dem Favoriten beantwortet sie dann kurz und bündig mit „Fynn“. Während Sabine lacht, scheint Jennifer überrascht zu sein. Doch ihre Mutter scheint überzeugt zu sein, dass nicht er, sondern Adrian Jennifers Favorit ist.

In der vorletzten Nacht der Rosen geht dann Jesaia erwartungsgemäß leer aus. Damit ist es endlich klar: Im Bachelorette-Finale stehen sich Adrian und Fynn gegenüber. Wer von ihnen wird nicht nur als Partner, sondern auch als möglicher Stiefvater für Jennifers einjährigen Sohn „Keksi“ auserkoren werden? Die letzte Folge wird am 29. August um 20.15 Uhr auf RTL ausgestrahlt. Es bleibt spannend bis zum Schluss.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort