Baby vor Krankenhaus ausgesetzt

Baby vor Krankenhaus ausgesetzt

Ein Baby ist an einer Bushaltestelle vor einer Klinik in Berlin-Buch ausgesetzt worden. Wie die Polizei gestern mitteilte, hatten Passanten das Neugeborene am Mittwochabend gefunden. Der Säugling lag unter einem Dach der Haltestelle nahe dem Seiteneingang der Klinik auf einem Kopfkissen auf dem Boden.

Das Mädchen trug Windel, Strampler und ein Jäckchen. Es war bereits leicht unterkühlt. Sein Gesundheitszustand ist laut Polizei aber stabil.

Mehr von Saarbrücker Zeitung