Autonarr wegen Alarmanlage verurteilt

Autonarr wegen Alarmanlage verurteilt Frankfurt. Ein Autonarr aus Hessen ist nach dem Einsatz seiner Alarmanlage zu 2700 Euro Geldstrafe verurteilt worden. Der Angeklagte hatte eine amerikanische Alarmanlage in seinem Auto installiert, die Todesdrohungen ausstieß. Als zwei Zwölfjährige das Gerät ausprobieren wollten, wurde der Mann auch noch handgreiflich

Autonarr wegen Alarmanlage verurteiltFrankfurt. Ein Autonarr aus Hessen ist nach dem Einsatz seiner Alarmanlage zu 2700 Euro Geldstrafe verurteilt worden. Der Angeklagte hatte eine amerikanische Alarmanlage in seinem Auto installiert, die Todesdrohungen ausstieß. Als zwei Zwölfjährige das Gerät ausprobieren wollten, wurde der Mann auch noch handgreiflich. Das Landgericht Frankfurt verurteilte ihn wegen Nötigung und Körperverletzung. dpaAnwälte werben vor Gefängnis mit UrlaubDüsseldorf. Direkt vor einem Gefängnis werben Düsseldorfer Anwälte mit einem Sommerurlaub in Freiheit für ihre Dienste. Ein großes Plakat zeigt einen tristen Gefängnis-Trakt und den Slogan: "Wenn Sie Ihren Urlaub lieber woanders verbringen wollen, buchen Sie uns." Die Rechtsanwaltskammer verurteilte die Kampagne umgehend als geschmacklos. dpaPatientin in Psychiatrie erstickt BettnachbarinBerlin. Eine psychisch kranke Patientin soll in einer Berliner Nervenklinik ihre 53-jährige Bettnachbarin mit einem Kissen erstickt haben. Die psychisch kranke 42-Jährige komme jetzt in die geschlossene Psychiatrie, teilte die Staatsanwaltschaft gestern mit. afpKreuzfahrtschiff auf Madeira festgehaltenLissabon. Ein Kreuzfahrtschiff mit 680 Menschen an Bord, vorwiegend britische Touristen, ist auf der Ferieninsel Madeira von den portugiesischen Behörden festgehalten worden. Die Hafenbehörden untersagten der "Van Gogh" aufgrund einer richterlichen Anordnung die Ausfahrt. Die Entscheidung wurde nach Presseberichten mit einem Finanzstreit zwischen der Reederei und dem Reiseveranstalter begründet. dpa

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort