1. Nachrichten
  2. Panorama

Auf Spanisch viel selbstbewusster

Auf Spanisch viel selbstbewusster

Washington. Wer in zwei Kulturen zweisprachig aufwächst, kann mit der Sprache unbewusst auch die Persönlichkeit wechseln. Das fanden Wissenschaftler der Universität Wisconsin-Milwaukee und des Baruch Centers heraus. Die Befragung zweisprachig spanisch und englisch aufgewachsener Frauen lieferte deutliche Unterschiede je nach Integration in die beiden Kulturkreise

Washington. Wer in zwei Kulturen zweisprachig aufwächst, kann mit der Sprache unbewusst auch die Persönlichkeit wechseln. Das fanden Wissenschaftler der Universität Wisconsin-Milwaukee und des Baruch Centers heraus. Die Befragung zweisprachig spanisch und englisch aufgewachsener Frauen lieferte deutliche Unterschiede je nach Integration in die beiden Kulturkreise. Jene Frauen, die in beiden Kulturen aufgewachsen seien und die Werte und Traditionen beider Kulturen verinnerlicht hätten, zeigten je nach Sprache eine unterschiedliche Wahrnehmung ihrer selbst und ihrer Umwelt, so die Forscher. Die in der Studie befragten Frauen fühlten sich selbstsicherer, wenn sie spanisch sprachen oder in einem spanischen Umfeld verkehrten. Auch nahmen sie spanisch sprechende Frauen als extrovertierter und selbstbewusster wahr. In Werbespots auf Englisch etwa wurden die Protagonistinnen als einsam und unsicher beurteilt. afp