Auf den Plastikschalen am Flughafen wurden extrem viele Keime gefunden

Keime bei der Sicherheitskontrolle : Schalen an Flughäfen sind Keimherde

Die Plastikschalen, in die Reisende an Flughäfen ihre Sachen für die Sicherheitskontrolle hineinlegen, sind hinsichtlich der Übertragung von Krankheitserregern tückisch. Das zeigt eine Studie, die die Fachzeitschrift „Infectious Diseases“ veröffentlicht hat.

Als Testobjekt diente der Flughafen der finnischen Hauptstadt Helsinki. Dort wurden die Oberflächen aller frequentierbaren Orte auf Keime getestet. Die meisten Keime fanden sich an den Schalen, die fast jeder Reisende berühren muss.

Mehr von Saarbrücker Zeitung