1. Nachrichten
  2. Panorama

Arzt soll Fotoserien von sexuellem Missbrauch gemacht haben

Arzt soll Fotoserien von sexuellem Missbrauch gemacht haben

Eine Medizinstudentin hat den Missbrauchsskandal am Bamberger Klinikum ans Licht gebracht. Die 26-Jährige habe in dem Krankenhaus ein Praktikum im Rahmen ihres Studiums gemacht, sagte Xaver Frauenknecht, Vorstandschef der Sozialstiftung Bamberg , zu der das Klinikum gehört.

Dabei nahm die Studentin an einer angeblichen Studie des Arztes teil, der Frauen betäubt haben soll, um sie zu missbrauchen. "Diese Studie hat es nie gegeben", sagte Frauenknecht gestern. Sie war nur ein Vorwand. Von dem Missbrauch machte der Arzt Fotos. In drei weiteren bisher bekannten Fällen soll der Arzt ebenso vorgegangen sein. Spezialisten untersuchen derzeit die zahlreichen Fotos, die sie bei dem Mediziner gefunden haben. "Es sind ganze Serien von Bildern", sagt Backert. Auf einigen sind die Frauen zu erkennen, auf anderen sind nur einzelne Körperteile zu sehen.