Kino Anwesen aus „Kevin - Allein zu Haus“ steht zum Verkauf

Winnetka · Das berühmte Anwesen aus „Kevin - Allein zu Haus“ könnte bald den Besitzer wechseln. Seit der Komödie von 1990 hat es sich ganz schön verändert - und soll einiges kosten.

Viel ist an dem Haus aus dem Film «Kevin - Allein zu Haus» nicht mehr original.

Viel ist an dem Haus aus dem Film «Kevin - Allein zu Haus» nicht mehr original.

Foto: ProSiebenSat.1/dpa

Wer ein Stück Filmgeschichte besitzen möchte, kann sich nun den roten Backsteinbau aus „Kevin - Allein zu Haus“ kaufen.

Das Anwesen im US-Bundesstaat Illinois soll 5,25 Millionen Dollar (etwa 4,83 Millionen Euro) kosten, wie das „Wall Street Journal“ und der Sender CBS News am Freitag (Ortszeit) berichteten.

Das 530 Quadratmeter große Domizil mit fünf Schlafzimmern befindet sich demnach in Winnetka, einem schicken Vorort von Chicago an der Nordküste des Lake Michigan. Vor zwölf Jahren habe ein Paar das gut 100 Jahre alte Haus für 1,585 Millionen Dollar (1,46 Millionen Euro) gekauft und es aufwendig renoviert. Im Keller gebe es inzwischen ein Heimkino samt Bar sowie einen Basketballplatz. Trotzdem seien einige Elemente aus dem Film erhalten geblieben, darunter die Haustür und die Treppe, auf der Kevin Schlitten fährt.

Der Klassiker an Heiligabend

Wer das Haus kaufen möchte, darf allerdings kein Problem mit kreischenden Fans haben, die laut „Wall Street Journal“ regelmäßig vorbeikommen, um Fotos zu schießen. Die aktuellen Besitzer störe das nicht.

In der Familienkomödie „Kevin - Allein zu Haus“ vergisst eine amerikanische Familie bei der Abreise in den Weihnachtsurlaub nach Europa ihren jüngsten Sohn. Der achtjährige Kevin, gespielt von Macaulay Culkin, muss sein Zuhause vor zwei Einbrechern beschützen. In den vergangenen Jahren war der Klassiker von 1990, der traditionellerweise bei Sat.1 zu sehen ist, stets der Quotensieger in der Heiligabend-Primetime.

© dpa-infocom, dpa:240525-99-161364/2

(dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort