1. Nachrichten
  2. Panorama

Alkoholmissbrauch nimmt bei Jugendlichen im Saarland zu

Alkoholmissbrauch nimmt bei Jugendlichen im Saarland zu

Immer mehr junge Saarländer landen mit akuter Alkoholvergiftung in Kliniken. 2014 waren es 431 Komatrinker zwischen zehn und 20 Jahren. Das waren gut 10,8 Prozent mehr als im Vorjahr, meldet das Statistische Bundesamt.

Gerade bei den Jungen dieser Altersgruppe stieg die Zahl enorm - um 28,1 Prozent. Bei den Mädchen sank sie zeitgleich um elf Prozent.

Deutschlandweit wurden im vergangenen Jahr hingegen nur 22 391 jugendliche Patienten wegen akuten Alkoholmissbrauchs behandelt. Das waren 3,8 Prozent weniger als 2013. Und bereits 2013 hatte es einen Rückgang gegeben, der fiel mit 12,8 Prozent sogar noch größer aus. Genau wie im Saarland trinken auch bundesweit junge Männer exzessiver als ihre weiblichen Altersgenossen. Zudem waren 70 Prozent der wegen Alkohols stationär behandelten jungen Menschen noch keine 18 Jahre alt.