Aktion in New York: Strippen gegen gesellschaftliche Spaltung

Aktion in New York : Strippen gegen gesellschaftliche Spaltung

Strippen gegen Spaltung: Dutzende Menschen haben sich auf dem New Yorker Times Square im Namen der gesellschaftlichen Verständigung ausgezogen und kunterbunt anmalen lassen. Die Aktion vom Samstag war als Protest gegen „Spaltung“ gedacht und eine Idee des Körperkünstlers Andy Golub.

Schon früher hat er auf dem berühmten Times Square ähnliche Nackedei-Proteste veranstaltet. Heutzutage sei die Welt „äußerst gespalten“, sagte Golub. Dabei hätten Menschen „viel mehr gemeinsam“ als das das, was sie unterscheide.