1. Nachrichten
  2. Panorama

Ältere Frauen leben deutlich häufiger allein als Männer

Ältere Frauen leben deutlich häufiger allein als Männer

Wiesbaden. Ältere Frauen leben häufiger allein als gleichaltrige Männer. Fast die Hälfte (45 Prozent) der Frauen im Rentenalter wohnt in Deutschland in einem Einpersonenhaushalt, bei den Männern ist es nicht einmal jeder Fünfte (19 Prozent). Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden gestern zum Internationalen Tag der älteren Menschen mit

Wiesbaden. Ältere Frauen leben häufiger allein als gleichaltrige Männer. Fast die Hälfte (45 Prozent) der Frauen im Rentenalter wohnt in Deutschland in einem Einpersonenhaushalt, bei den Männern ist es nicht einmal jeder Fünfte (19 Prozent). Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden gestern zum Internationalen Tag der älteren Menschen mit. Männer dieser Generation seien meist älter als ihre Ehefrauen und hätten eine niedrigere Lebenserwartung, so die Fachleute. "Ein alleinlebender Mann findet auch eher noch mal eine Partnerin als umgekehrt", sagt die Präsidentin des Sozialverbands VdK, Ulrike Mascher. Alte Menschen, die im Heim leben, kommen in der Statistik nicht vor. Dies seien aber nur etwa drei Prozent der über 65-Jährigen, so Thomas Haustein vom Statistischen Bundesamt. Insgesamt ist der Anteil der alleinlebenden Frauen in den vergangenen 20 Jahren gesunken, bei den Männern leicht gestiegen. So wohnten 1991 noch mehr als die Hälfte der Frauen ab 65 Jahren (55 Prozent) allein, bei den Männern waren es 16 Prozent.dpa