1. Nachrichten
  2. Panorama

Abschied von "Jopie" - Heesters in München beigesetzt

Abschied von "Jopie" - Heesters in München beigesetzt

München. Familie und Freunde haben am Freitag in einer Trauerfeier auf dem Münchner Nordfriedhof Abschied von dem Sänger und Schauspieler Johannes Heesters genommen. Unter wolkenverhangenem Himmel kamen auch mehr als 1000 Fans und Schaulustige, die dem legendären Operettenstar das letzte Geleit geben wollten

München. Familie und Freunde haben am Freitag in einer Trauerfeier auf dem Münchner Nordfriedhof Abschied von dem Sänger und Schauspieler Johannes Heesters genommen. Unter wolkenverhangenem Himmel kamen auch mehr als 1000 Fans und Schaulustige, die dem legendären Operettenstar das letzte Geleit geben wollten. Der einstige Frauenschwarm war Heiligabend im Alter von 108 Jahren in einer Klinik am Starnberger See gestorben. Seine 46 Jahre jüngere Frau Simone Rethel und eine Enkelin waren bis zuletzt bei ihm. In der Aussegnungshalle war der weiße, geschlossene Sarg mit Heesters' Leichnam aufgestellt. Weiße Rosenblätter, Kränze und Kerzen bedeckten den Boden. Auf einem Foto waren in Großaufnahme die Hände des Jahrhundert-Idols zu sehen, der mit Rollen wie "Graf Danilo" aus "Die lustige Witwe" und unzähligen Schlagern die Menschen begeistert hatte. In der Ecke stand ein Klavier, die Pianisten Florian Fries und Uli Kofler erinnerten musikalisch an Heesters. dpa