34 Tote bei Güterzug-Unglück im Kongo

Als blinde Passagiere mitgereist : 34 Tote bei Unfall von Güterzug im Kongo

Bei einem Eisenbahnunglück im Kongo sind 34 Menschen ums Leben gekommen, die als blinde Passagiere bei einem Güterzug mitgereist waren. Bei der Entgleisung seien mehrere Waggons von einer Brücke gestürzt, erklärte am gestrigen Montag der stellvertretende Provinzgouverneur Hubert Mbingho.

Etwa 80 weitere Menschen seien bei dem Unglück in der zentralen Provinz Kasai teils schwer verletzt worden. Auf den langsamen Frachtzügen in dem zentralafrikanischen Staat springen häufig auch Passagiere auf, obwohl dies eigentlich nicht erlaubt ist.