20. September: Thüringen erklärt Weltkindertag zum Feiertag

20. September : Thüringen erklärt Weltkindertag zum Feiertag

Mit einem neuen Feiertag hat Thüringen am Freitag die Rechte und Bedürfnisse von Kindern in den Mittelpunkt gerückt. Erstmals war der Weltkindertag in dem Bundesland arbeits- und schulfrei.

Der Landtag hatte den 20. September zum gesetzlichen Feiertag erklärt.

Im beruflichen Alltag der Eltern kämen die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen nicht selten zu kurz, erklärte Thüringens Familienministerin Heike Werner. Dabei hätten gerade sie ein Recht auf uneingeschränkte Aufmerksamkeit. Landesweit gab es zahlreiche Angebote für Familien.

Der Weltkindertag wird in mehr als 145 Staaten begangen, um auf die besonderen Bedürfnisse der Kinder und auf ihre Rechte aufmerksam zu machen. In der DDR wurde der Internationale Kindertag immer am 1. Juni gefeiert – allerdings ohne ein arbeitsfreier Feiertag zu sein.

Mehr von Saarbrücker Zeitung