14 Tote bei Kämpfen in mexikanischem Gefängnis

14 Tote bei Kämpfen in mexikanischem Gefängnis

14 Tote bei Kämpfen in mexikanischem Gefängnis Mexiko-Stadt. Bei blutigen Auseinandersetzungen in einem Gefängnis im Norden Mexikos sind am Freitag 14 Menschen gestorben. Wodurch die Kämpfe ausgelöst wurden, war zunächst nicht bekannt

14 Tote bei Kämpfen in mexikanischem GefängnisMexiko-Stadt. Bei blutigen Auseinandersetzungen in einem Gefängnis im Norden Mexikos sind am Freitag 14 Menschen gestorben. Wodurch die Kämpfe ausgelöst wurden, war zunächst nicht bekannt. Die Staatsanwaltschaft teilte mit, die 14 Männer, die alle wegen Drogendelikten und Entführung von Menschen verurteilt waren, seien durch Messerstiche umgekommen. dpaSäugling in der Badewanne ertrunkenBraunschweig. Ein neun Monate alter Säugling ist in Braunschweig in der Badewanne ertrunken. Wie die Polizei mitteilte, hatte die 24-jährige Mutter den Jungen und seinen zweijährigen Bruder am Donnerstagabend in die Badewanne gesetzt und etwas Wasser einlaufen lassen. Dann habe sie die Kinder nach einem Anfall von Übelkeit allein gelassen. Bei ihrer Rückkehr habe sie das Baby leblos in der Badewanne gefunden. Gegen die Mutter wird wegen fahrlässiger Tötung ermittelt. ddpPassant geht Clown an die GurgelMainz. Aus Ärger über die Scherze eines Clowns ist ein Passant in der Mainzer Innenstadt dem Spaßmacher an die Gurgel gegangen. Der Clown hatte Tiere aus Luftballons gebastelt, wie die Polizei mitteilte. Als ein Erwachsener vorbeikam, begann der Clown ihn zu imitieren. Das fand der Passant gar nicht komisch. Er packte den Clown am Hals und zog ihn hinter sich her. Danach ging er weiter. Der Clown musste zum Arzt. dpa