Zusatzfunktionen

Meinung: Zusatzfunktionen

Meinung:

Zusatzfunktionen

Von Pia Rolfs

Immer wieder werden neue Geräte präsentiert, die alles können: sprechende Smartphones, intelligente Backöfen, vernetzte Kühlschränke . Und was braucht der Kunde davon? Fast nichts.

So nutzen 64,3 Prozent der deutschen Frauen und Männer im Alltag bei ihren Elektrogeräten nur einen kleinen Teil der enthaltenen Funktionen, ergab eine Gfk-Umfrage. 55,4 Prozent beklagen sogar, dass sie mit ihrem Smartphone vor lauter Zusatzfunktionen kaum noch telefonieren können. Und gerüchteweise soll es tatsächlich noch Technikmuffel geben, die hauptsächlich Wert darauf legen, dass ein Kühlschrank kühlt, ein Backofen backt und ein Fernseher das Programm zeigt. Unglaublich! Bleibt nur noch der kleine Rest all jener, die jeden neuen Schnickschnack kaufen. Aber auch diese nutzen von ihrem wichtigsten Apparat nur einen kleinen Teil der verfügbaren Funktionen. Dieses ist serienmäßig eingebaut, intelligent vernetzt und heißt Gehirn.