1. Nachrichten
  2. Meinung
  3. Standpunkt

Wir brauchen keine Jäger, die Natur richtet alles selbst

Leserbrief Marekus Igel/Behindertenhilfe : Natur macht Jäger überflüssig

„Die Jägerschaft wird größer – und weiblicher“, SZ vom 29. Januar

Die 4658 Jäger und -innen im Saarland haben allen Grund, sich zu beklagen. Werden sie doch bei ihrer „Naturschutz“-Tätigkeit empfindlich gehindert durch Leute, die dem Wellness-Trend „Waldbaden“ nachgehen, durch Radfahrer, die durchs Unterholz brettern, und Geocacher, die den Wald durchstöbern. Die Jäger/-innen finden so „nicht zur tiefen inneren Ruhe“, die sie beim Schießen verspüren wollen. Brauchen wir so viele Jäger/-innen? Kann man die innere Ruhe nicht beim Spaziergang finden? Muss der Trend Jagd den Trendsport Golf ablösen? Überlassen wir die Natur sich selbst! Sie regelt den Tierbestand!