1. Nachrichten
  2. Meinung
  3. Standpunkt

Wertvorstellungen von Agrarministerin Julia Klöckner zweifelhaft

Leserbrief Tierwohl hier, weitere Quälerei dort : Da kann man nicht von Tierwohl reden

„Tierwohl hier, weitere Quälerei dort“, SZ vom 9. November

Es ist an Zynismus wohl kaum zu übertreffen, wenn Agrarministerin Julia Klöckner (CDU) sagt „Das ist ein großer Tag für das Tierwohl in Deutschland!“. Wie kann man von Tierwohl sprechen, wenn das überfällige millionenfache Schreddern männlicher Küken durch ein neues Verfahren ersetzt werden soll, gleichzeitig aber die betäubungslose Kastration von Ferkeln erlaubt wird? Eine Schande, solche Tierquälerei zu akzeptieren, um der Fleischlobby gerecht zu werden. Wie vereinbart sich das mit dem C im Parteinnamen, mit den Werten, die wir Kindern vermitteln wollen? Moralisch absolut verwerflich!