Wasch-Feinde

Meinung:

Meinung:

Wasch-Feinde

Von Pia Rolfs

Eine Beziehung birgt viele Minenfelder. Denn auch Paare, die in puncto Geld, Kindererziehung, Autofahren und Sex bestens harmonieren, scheitern vielleicht an der schwierigsten Aufgabe: der Waschmaschine. Eine Panasonic-Umfrage zeigt, dass viele ihren Partner für Wasch-Katastrophen verantwortlich machen. Und wer sonst könnte auch den Lieblingspullover geschrumpft oder verfärbt haben? Das Verschwinden einzelner Socken ist, wie Kenner wissen, sowieso auf eine geheime Verschwörung von Waschmaschine und Ehegatten zurückzuführen - mit dem Ziel, den Sockenbesitzer in den Wahnsinn zu treiben.

Das erklärt, warum viele Singles auf Partnersuche sind: Einstweilen können sie die Schuld an ihren Waschpannen ja höchstens einem Einbrecher in die einseitig sockenlosen Schuhe schieben. Doch Obacht! Wenn sie dann dereinst gemeinsam waschen, dürfen sie sich zwar gegenseitig beschuldigen, sollten sich aber nicht mehr trennen. Denn sonst wird noch sehr lange schmutzige Wäsche gewaschen.