Verbot in Bus und Bahn besteht schon

Alkohol Verbot in Bus und Bahn besteht schon Zum Vorstoß für ein Alkoholverbot im Nahverkehr (25. Juli) Zur Forderung der Polizeigewerkschaft nach einem Alkoholverbot in Bus und Bahn ist anzumerken, dass dieses seit Jahren besteht.

Laut Gesetzestext sind Personen, die unter dem Einfluss alkoholischer Getränke oder berauschender Mittel stehen, von der Beförderung ausgeschlossen. Aktuell fehlt es aber an den notwendigen Polizeikräften, die eine Durchsetzung dieser Bestimmungen garantieren. Busfahrer und Zugbegleiter sind oft auf sich allein gestellt. Wie kann der Personennahverkehr da seiner Rolle als sichere Mobilitätsalternative zum Pkw gerecht werden? Funktionierende Netzwerke von Polizei, Fest-Veranstaltern und Verkehrsunternehmen sind für Sicherheitskonzepte unverzichtbar.

Alfred Stuppi, Saarbrücken

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort