Urlaubsverluste

Meinung: Urlaubsverluste

Meinung:

Urlaubsverluste

Von Pia Rolfs

Urlaube sind gefährlich: Sie bewirken nicht nur die Entwöhnung vom Arbeitsalltag, sondern verursachen auch tatsächliche Verluste. So hat, wie eine Umfrage zeigt, jeder Zweite schon mal was im Urlaub vergessen. 46 Prozent ließen Kleidungsstücke liegen, 16 Prozent verloren ihre Brille.

Vor allem in Hotelzimmern entschließen sich liebgewonnene Gegenstände oft, nicht mit ihrem Besitzer zurückzureisen. Nach anderem wurde wohl nicht gefragt, aber die Verluste könnten erheblich sein! So sollte jeder Alleinrückkehrer nachprüfen, ob er wirklich Single ist - oder ob er seine Angehörigen nur an der Raststätte oder am Gepäckband vergessen hat. Zudem haben gefühlte 90 Prozent aller Reisenden schon mal ihre Nerven verloren und 78 Prozent ihr Zeitgefühl. Bestimmt ein Drittel hat bei Trinkgelagen mit Urlaubsbekanntschaften sein Gesicht verloren. Und selbst nach der Rückkehr hören die Verluste nicht auf. Denn fast jeder, der chronologisch von seinem Urlaub berichten will, verliert irgendwann den Faden.