1. Nachrichten
  2. Meinung
  3. Standpunkt

Unsere Politik braucht engagierte Menschen

Unsere Politik braucht engagierte Menschen

Ihr Schreiben Unsere Politik braucht engagierte Menschen Zum Leserbrief „Der nächste politi sche Gegner wartet schon“ von Gerd Colesie (SZ vom 6. November) Für mich ist es erschreckend, welches Politikerbild viele Menschen haben und welche Wut spürbar wird.

Wenn wir sie neidvoll nur noch nach Posten und Verdienst bewerten und dabei den Blick auf die Inhalte vergessen, ist das für mich oberflächlich, naiv und fast schon gefährlich. Klaus Kessler hat jedenfalls in den zwei Jahren seiner Amtszeit als Bildungsminister versucht, das, was er vorher als GEW-Vorsitzender gefordert hat, gegen Widerstände durchzusetzen: Längeres gemeinsames Lernen, eine zweite dem Gymnasium gleichgestellte Schulform, mehr Ganztagsschulen. Ist es für uns nicht von Vorteil, dass engagierte Menschen aus verschiedenen Berufen sich in die Parlamente begeben? Oder wollen wir nur Politiker, die von der Uni in die Partei und dann in den Landtag einrücken, aber nie etwas mit richtigem Arbeitsleben zu tun hatten?

Melanie Steinmetz, Saarlouis