Und es hat Bumm gemacht

Jo mei, is' denn schon Weihnachten?, wird sich so mancher Freund des gepflegten Seitensprungs gedacht haben: Bumm Bumm Becker, der Rote Baron, samenberaubter Jahrhundertsportler, übergewichtiger Übervater des deutschen Tennis – will nicht mehr. Er will nicht mehr der Depp vom Dienst sein unter lauter D-Promis.

Bobbele will mit 46 den Boulevard der Peinlichkeiten verlassen und zurück in die Weltspitze wechseln. Becker soll Top-Star Djokovic zu neuen Höhepunkten führen - es ist die Tennis-Nachricht des Jahres. Damit die Dimension klar wird: Das ist so, als würde Loddar Matthäus Knall auf Fall seine bulgarische Model-WG verlassen, um die brasilianische Fußball-Nationalelf zu trainieren.

Apropos Training: Frauen-Aktivist Becker, bisher nicht als erfahrener An-Treiber bekannt, hat seinen Schützling via Twitter schon mal motiviert: "Novak, my friend, wenn du auf dem Platz weniger Doppelfehler machst als ich in der Besenkammer, bist du schnell wieder die Nummer 1!!!!"