1. Nachrichten
  2. Meinung
  3. Standpunkt

Statt Tunnel für Stadtautobahn Saarbrücken lieber Kinderarmut bekämpfen

Leserbrief Tunnel für Stadtautobahn : Fürs Saarland ist das viel zu teuer

 Ich habe bis vor sechs Jahren in unmittelbarer Nähe von Düsseldorf gewohnt und konnte miterleben, dass die Untertunnelung der Rheinuferstraße (Fertigstellung 1993/1928 Meter) wesentlich zur Attraktivitätssteigerung der Landeshauptstadt beigetragen hat.

Dies würde wohl auch für Saarbrücken der Fall sein. Allerdings ist die damalige Finanzsituation Düsseldorfs (schuldenfrei) mit der heutigen Situation Saarbrückens (überschuldet) nicht ansatzweise vergleichbar. Die aktuelle Kostenermittlung für die Untertunnelung der Stadtautobahn liegt bei rund 500 Millionen Euro und dürfte letztendlich weit darüber hinaus enden (siehe Ludwigsparkstadion). Das Land und die Stadt wären hier mit ihrem Eigenanteil hoffnungslos überfordert. Mithin verbleibt unseren politischen Entscheidungsträgern nur die klassische Aufgabe, bei begrenzten Mitteln realisierbare Prioritäten zu setzen. Wie wäre es zum Beispiel mit der Beseitigung von Kinderarmut, mit der Sanierung von Schulgebäuden, mit der Ausstattung der Schulen mit moderner Technik und mit besserer Förderung von Universität und Hochschulen? Diese Aufzählung ist nicht abschließend und könnte beliebig erweitert werden.