Staatliche Hilfe verpflichtet zur Arbeitssuche

Leserbrief Die Ideen der Parteien für eine Hartz-IV-Reform : Staatliche Hilfe soll kein Geschenk sein

„Die Ideen der Parteien für eine Hartz-IV-Reform“, SZ vom 16. November

Es ist wohl unstrittig, dass Hartz IV eine Reform erhalten muss. Meiner Meinung nach muss aber der, welcher eine staatliche (also gesellschaftliche) Hilfe erhält, sich auch bemühen, wieder in Arbeit zu kommen. Eine staatliche Hilfestellung als „Geschenk“ bietet hier keinen entsprechenden Anreiz. Ich finde die Aussage von Ralf Stegner (SPD) – jeder, der Arbeiten kann, muss auch arbeiten – als richtigen Ansatz. Zudem frage ich mich: Wie soll die Bedürftigkeit auf Anspruch auf die Mindestsicherung festgestellt werden, und wie kann dem Missbrauch vorgebeugt werden?

Mehr von Saarbrücker Zeitung