Spaziergänger und Wanderer sind empört

Spaziergänger und Wanderer sind empört

NaturSpaziergänger und Wanderer sind empörtZum Artikel "Saar-Wald wird zur Müllkippe" (SZ vom 2./3. Juni) Man muss nicht Förster sein, um die zunehmende Vermüllung unserer Wälder wahrzunehmen. Auch für mich als Spaziergänger und Wanderer ist diese Entwicklung ganz offensichtlich, und bei jeder illegalen Lagerstätte empfinde ich Empörung

Natur

Spaziergänger und Wanderer sind empört

Zum Artikel "Saar-Wald wird zur Müllkippe" (SZ vom 2./3. Juni)

Man muss nicht Förster sein, um die zunehmende Vermüllung unserer Wälder wahrzunehmen. Auch für mich als Spaziergänger und Wanderer ist diese Entwicklung ganz offensichtlich, und bei jeder illegalen Lagerstätte empfinde ich Empörung. Der Eindruck von Tatenlosigkeit der Behörden macht sich breit. Meines Wissens gehört die geordnete Entsorgung von Müll in einer Hochkultur zu den elementarsten öffentlichen Aufgaben. Wenn dem Bürger immer mehr direkte Kosten und Umständlichkeiten zugemutet werden, braucht man sich nicht wundern. Übrigens: In den Wäldern begegnet mir nicht nur Hausmüll, sondern in zunehmendem Maß auch Bauschutt und Sperrmüll. Warum nur?

Wolfgang Makowski, Saarlouis

Joachim Gauck

So manches wäre uns erspart geblieben

Zu "Gauck ist Gauck" von Peter Stefan Herbst (SZ vom 2./3. Juni)

Danke, Herr Gauck! Endlich haben wir einen Bundespräsidenten, auf den man stolz sein kann. Er findet die richtigen Worte, egal ob in Deutschland, Polen, Israel oder in Palästina. Er zeigt echte Gefühle und bleibt Mensch, wirkt nicht wie ein steifes, regierungsgesteuertes Aushängeschild. Schade nur, dass er nicht schon vor zwei Jahren gewählt wurde und sich Christian Wulff von Angela Merkel damals überflüssigerweise in dieses Amt hat hineindrängen lassen. Ihm und uns wäre wohl viel erspart geblieben. Es gehören sicher auch ein gewisses Alter, Erfahrung, ein entsprechender Lebenslauf und Abstand zur Tagespolitik dazu, ein solch hohes Amt so bewundernswert wie Joachim Gauck zu bekleiden.

Eckhard Holzhauser, Dudweiler