Sicherheit in Gruben muss vor Kohle gehen

Ihr Schreiben Sicherheit in Gruben muss vor Kohle gehen Zum Artikel über das Grubenunglück in der Türkei „Er muss da wieder runter“ (Ausgabe vom 16. Mai) Wieder ein schockierendes Bild von einem Grubenunglück: 200 geborgene tote Bergleute, viele weitere Bergbauarbeiter aussichtslos verloren unter Tage.

Dazu Erdogans Kommentar: "So etwas kommt vor." Unglaublich. Nein! So etwas muss und darf nach heutigem Stand der Technik und Organisation nicht mehr vorkommen. Die besonderen und hohen Risiken des Untertage-Kohlebergbaus, Methan-Gas, Kohlenstaub-Explosionen und Brände, sind weltweit fast gleich. Deswegen ist die hochentwickelte Sicherheitstechnik, wie es sie etwa in Deutschland, Schweden, Kanada oder Australien gibt, auch übertragbar und weltweit anwendbar. Sicherheit kostet freilich Geld. Wer daran spart, ist auf schnellen Profit aus. Die wirklich Verantwortlichen für die neue Katastrophe werden sich wie nach Zugunglücken und Schiffskatastrophen davonstehlen oder freikaufen.

Hartmut Thiemecke, Kirkel

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort