Senioren-Ehrgeiz

Ach der Klose, das ist doch ein alter Mann, maulte manch (jugendlicher) Fan vor dem Spiel. Nach Miros Bude zum 2:2 jubelten dann alle: Junge, Junge, das hat er vielleicht klasse gemacht! Ja, so sind die Leut': grade wie es passt.



Zweifellos ist wahr, dass ein Fußballer mit Mitte 30 als Methusalem gilt, dem beim Laufen die Knochen knacken. Aber eben mal kurz den Gichtfuß hinhalten vorm Tor, wie unser Miro das in Homburg (hier begann seine Karriere) gelernt hat - das kann man auch als WM-Opa. Von solchem Senioren-Ehrgeiz sollten sich unsere Bundes-Nesthäkchen, die so windelweich über den Rasen rasen, mal eine Scheibe abschneiden. Es hat jedenfalls was Tröstliches, wenn die Alten das Ruder herumreißen - auch für die Millionen Couch-Opas daheim in Deutschland, für die Brasilien wie ein Jungbrunnen wirkt: So fix, wie die ihr Bier aus dem Kühlschrank holen, müssen Jogis Jungs erst mal kombinieren. Dann klappt's auch wieder mit dem Siegen.