Schwein? Wurst!

Der Mensch ist unvollkommen. So denkt er bei Übersetzungen in andere Sprachen bisweilen noch über den Sinn nach. Doch das muss nicht sein. So beschrieb eine Foto-Agentur jetzt zwei Prominente in einer Bildunterschrift als "Esther Pig und Conchita Sausage" - der naive Bundesbürger kennt diese Personen bisher nur als "Esther Schweins und Conchita Wurst ". Aber Schwein ist "pig", und Wurst ist "sausage". Und was der Computer übersetzt hat, soll der Mensch nicht hinterfragen. Vielleicht ist es ja auch höchste Zeit, dass im Land der Anglizismen auch Nachnamen ins Englische übersetzt werden. So klingt eine Moderatorin Barbara Beautifulmountain doch besser als "Schöneberger". Thomas Gottschalk wäre als "Thommy Godhumour" bestimmt glücklicher und Til Schweiger als "Til Silencer". Formal absegnen müssten das nur noch Justizminister Heiko Measure (formerly known as "Maas") oder Bundeskanzlerin Angela Rememberel (ehemals Merkel).