1. Nachrichten
  2. Meinung
  3. Standpunkt

Regierung von Donald Trump stellt Joe Biden Glückwunschtelegramme nicht zu

US-Wahlen : Trump-Regierung stellt Biden Glückwünsche nicht zu

Die Trump-Regierung verweigert dem kommenden Präsidenten Biden jede Hilfe – sie stellt nicht mal seine Post zu.

(dpa) Der gewählte US-Präsident Joe Biden kann einem Medienbericht zufolge wegen des Widerstands von Amtsinhaber Donald Trump bei der Regierungsübergabe auch einen ganzen Stapel an Glückwunschtelegrammen nicht entgegennehmen. Im US-Außenministerium befände sich an Biden gerichtete Post von ausländischen Staats- und Regierungschefs, doch der Zugang dazu bleibe ihm verwehrt, berichtete der Sender CNN unter Berufung auf Beamte des Ministeriums. Bislang wird Biden die gesetzlich vorgesehene Unterstützung für eine geordnete Amtsübergabe („transition“) von Trumps Regierung verwehrt. Die Wahlexperten der US-Sender sehen ihn als klaren Wahlsieger, Trump erkennt dies nicht an.

Auch Anrufe mit Glückwünschen zu seinem Wahlsieg, darunter von Bundeskanzlerin Angela Merkel, musste Bidens Team demnach bislang ohne die übliche Unterstützung des Außenamts bei Logistik und Übersetzung entgegennehmen.