Regen bringt Segen

Meinung:

Meinung:

Regen bringt Segen

Von Pia Rolfs

Regen wird oft als schlechtes Wetter diskriminiert. Dabei sollten die Menschen dem Niederschlag dankbar sein. Sorgt er doch effektiver für Sicherheit als die meisten anderen Maßnahmen.

So startete das Oktoberfest ruhig wie nie, weil es am ersten Wochenende wie aus Eimern goss - und der Regen manches Bier zur Schorle verdünnte. Weniger Polizeieinsätze, weniger Arbeit für die Sanitäter, und bei dem Wetter schickt man auch keinen Kriminellen vor die Tür. Zumal Waffe und Schirm gleichzeitig schwer zu halten sind.

Aber der Regen schützt die Menschen nicht nur vor ihren Artgenossen, sondern auch vor sich selbst. Das zeigt sich ebenso in der Unfallstatistik, wo ein besonders nasses Frühjahr stets zu weniger spontanen Ausflügen und damit zu einem Rückgang der Unfallzahlen führt. Menschen sollten also froh und dankbar sein, wenn der Herbstregen ihnen nun bald wieder ihre ursprünglichen Pläne verhagelt. Er meint es nur gut. Wirklich.